Sport in Tschechien

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus PolitikWirtschaftSport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Eishockey-Extraliga geht in die Play-offs

Die spannendste Zeit des tschechischen Nationalsports bricht an
Von David Binar

Eishockey-Fans im ganzen Land bereiten sich auf harte Kämpfe der besten Teams Tschechiens vor, aus denen der neue Extraliga-Meister hervorgehen wird. Das tschechische Eishockey gehört zu den besten der Welt und man kann davon ausgehen, dass die Play-offs Zuschauer nicht nur aus Tschechien, sondern aus der ganzen Welt begeistern werden.


Die Gegner der beiden besten Mannschaften in der Liga, Liberec (Reichenberg) und Třinec, werden aus den Spielen von Chomutov (Komotau) in Mladá Boleslav (Jungbunzlau) und Vítkovice in Pilsen hervorgehen.

Der drittplatzierte HC Sparta Prag trifft auf Kometa Brünn, die auf Platz sechs in der Tabelle stehen. Mountfield HK von Platz vier wird gegen das fünftplatzierte Team aus Litvínov (Leutensdorf) antreten. Gespielt wird best of 7 (wer als erster 4 Spiele für sich entscheiden kann)

Die Leistung von HC Sparta Prag war in letzter Zeit unterdurchschnittlich. Mit zwei Niederlagen gegen Karlsbad und Pilsen nahm die reguläre Saison für das Team ein schlechtes Ende. Hätten sie diese Spiele  gewonnen, hätten sie Třinec überholen können und würden von Platz zwei in die Play-offs gehen. Brünn hat auch nur zwei der letzten fünf Spiele gewonnen und geht in den play off start gegen Prag in der 02 Arena nach einer enttäuschenden Niederlage gegen Olmütz.

In dieser Saison hat Sparta bisher die meisten Tore in der Extraliga geschossen. Das Team von Trainer Jiří Kalous hat bereits 164 Tore erzielt und hat auch zwei der drei besten Torschützen in der Liga. Stürmer Lukáš Pech und Petr Vrána waren in dieser Saison in großartiger Form und ihre Tore und Assists könnten sich gegen Kometa Brünn als entscheidend erweisen. Die bisherigen Begegnungen zwischen den beiden Teams in diesem Jahr geben Sparta-Fans Hoffnung. Zwar besiegte Kometa Brünn in der DRFG-Arena das Prager Team mit 6:2, doch Sparta nahm Rache mit einem 3:2, einem 2:5 und vor kurzem einem 4:0-Sieg im Februar.

Die höchste Niederlage versetzte Sparta Brünn im Januar 2016, als die Prager mit 9:3 gewannen. Umgekehrt war der höchste Sieg von Kometa gegen Prag der erwähnte 6:2 Sieg in dieser Saison. Doch in den Play-offs zählt das alles nicht. K.-o.-Kämpfe bestritten beide Teams in jüngerer Zeit zweimal, und Sparta-Fans müssen hoffen, dass sich die Geschichte diesmal nicht wiederholt. Zuerst, im Viertelfinale der Saison 2011/2012, gewann Kometa vier Spiele, Sparta nur zwei, obwohl Sparta nach der regulären Saison den ersten Platz belegte und Kometa den achten. Das andere Mal trafen die Teams im Halbfinale der Saison 2013/2014 aufeinander. Dabei ging Kometa aus dem entscheidenden siebenten Match als Sieger hervor. Das erste Play-off Spiel der beiden Rivalen findet am Montag, den 13. März, in der 02 Arena in Prag statt.

Im anderen Play-off-Match spielen Mountfield HK und Litvínov in der Fortuna Arena in Hradlec Králové (Königgrätz), wobei keines der Teams in einer besonders guten Form zu sein scheint. Mountfield haben nur zwei ihrer letzten fünf Spiele gewonnen, während Litvínov nur eines ihrer letzten drei Spiele gewonnen hat. Mountfield, ähnlich wie Sparta, waren in dieser Saison erfolgreich vor den Toren ihrer Gegner und haben 159 Tore erzielt nur fünf Tore weniger als Sparta. Litvínov sind auf der anderen Seite des Spektrums, da sie nur 128 Tore erzielten, während sie 126 kassiert haben. In den bisherigen Spielen der beiden Mannschaften in dieser Saison hat Litvínov die bessere Position, da sie drei der vier Begegnungen seit September letzten Jahres für sich entscheiden konnten. Für die Play-offs sagen aber Statistiken über den möglichen Gesamtsieger wenig aus, da Leidenschaft und Drang nach Sieg immer eine große Rolle spielen.

Nach einer langen Saison von 52 Spielen können sich Eishockey-Fans endlich zurücklehnen und die Playoffs genießen. Sparta Prags erstes Spiel gegen Kometa Brünn beginnt um 18:30 Uhr am 13.03.2017 in der 02 Arena Prag.

HC Sparta Prague www.hcsparta.cz
HC Sparta Prague Facebook

Extraliga www.hokej.cz (CZ)


ManSprichtDeutsch.cz, Prag 08.03.2017