Sport in Tschechien

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus PolitikWirtschaftSport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Red Bull Air Race feeling in Prag

Martin Sonka und Petr Kopfstein laden zur Pressekonferenz um die Saison 2014 Revue passieren zu lassen

„Fliegen ist das Beste, das der Mensch erfunden hat, gleich nach Penizilin“ Martin Šonka

Nach einer zwei jährigen Pause war es dieses Jahr wieder so weit, die Formel 1 der Lüfte, das Red Bull Air Race begeisterte Millionen von Menschen vor Ort und zu Hause vor den Bildschirmen: Mittendrin zwei Tschechen, Martin Šonka und Petr Kopfstein, Sonka in der „Masterclass“ und Petr Kopfstein in der Challenger Klasse, so quasi die Nachwuchsserie dieses Wettbewerbs. Für ein kleines Land wie Tschechien ist es ein toller Erfolg gleich mit zwei Piloten in dieser Rennserie vertreten zu sein, das Beste, man fliegt nicht nur mit, sondern ist dazu auch noch sehr erfolgreich – Martin Šonka erreichte im letzten Rennen der Saison in Spielberg (Österreich) das erste Mal das Podium mit einem dritten Platz und beendete die Saison mit einem respektablen 8. Platz in der Gesamtwertung. Petr Kopfstein gewann in Spielberg und belegte den 6. Platz der Gesamtwertung in der Challenger Klasse.


Quelle: redbullcontentpool.com - Martin Šonka in Spielberg (dritte von links)

Martin Šonka hatte etwas Anlaufprobleme zum Start der Saison, das lag mit Sicherheit an seiner neuen Maschine, welche erst eine Woche vor Saisonstart fertig wurde. Da bei allen Maschinen der Masterclass Serie die Motoren gleich sind, liegt ein Großteil des Erfolges an der Aerodynamik der Maschine und an den Flugfähigkeiten des Piloten. Nach einer Eingewöhnungsphase und einem kleinen Loch zur Mitte der Saison, lief es in den letzten drei Rennen der Saison bereits sehr gut und endete, wie bereits erwähnt, mit einem hervorragenden 3. Platz in Österreich.

Nach diesem erfolgreichen Abschluss der Saison 2014, erhofft sich Šonka ein besseres Abschneiden im Jahr 2015, dabei sollte ein neuer Simulator helfen, mit dem Šonka alle Kurse und etwaige Situationen wie Wind, optimale Flugstrecke vorab trainieren kann. Mit dieser nicht billigen Anschaffung denkt Šonka noch weiter in die Weltspitze vorzudringen.

2015 wird es, wie schon in dieser Saison, 8 Rennen geben, eines der Highlights: Budapest, das im Jahre 2009 fast eine Million Fans vor Ort begeisterte, das Finale wird am 17. Und 18. Oktober 2015 in Las Vegas über die Bühne gehen.

Red Bull Air Race
Martin Šonka
Petr Kopfstein 


Autor: MK | ManSprichtDeutsch.cz (Prag. 26.11.2014)