ManSprichtDeutsch.cz - Kultur & Lifestyle

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus PolitikWirtschaftSport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Party im Prager Tierpark

Baby-Elefant Maxmilián feiert seinen ersten Geburtstag
von David Binar

Im Prager Tierpark wird es am Samstag, dem 8. April, hoch hergehen. Der kleine Baby-Elefant Maxmilián feiert nämlich seinen ersten Geburtstag. Maxmilián ist der erste Elefant, der im Prager Zoo sowohl gezeugt, als auch geboren wurde. Tatsächliches ist sein Geburtsdatum der 5. April 2016, aber für eine Feier ist eher der Samstag geeignet. Seine Mutter Janita kam im Jahr 2012 aus Sri Lanka und sein Vater Mekong kam im Dezember 2014 aus einem Tiergarten in den Niederlanden nach Prag.


Foto: Zoo Praha

Maxmilián ist nicht der erste Elefant, der im Prager Zoo geboren wurde, aber er ist der erste, der dort sowohl gezeugt, als auch geboren wurde. Der erste Elefant, der im Prager Zoo geboren wurde, war im Februar 2013 die Elefantenkuh Sita. Ihre Mutter Donna kam im Jahr 2012 aus Rotterdam und war zu dem Zeitpunkt bereits trächtig. Sita und Donna leben nun im Osnabrücker Zoo in Deutschland. Die Trächtigkeit von Elefantenkühen beträgt bis zu 22 Monate. Es wird geschätzt, dass Janita 639 Tage schwanger war.

Das Elefantental, der 2013 geöffnete Auslauf der Elefanten im Prager Tierparks, hat derzeit sieben dieser schönen Tiere. Die älteste Einwohnerin ist die Elefantenkuh Galub, die sich seit 1966 im Zoo befindet. Andere Mitglieder sind der Bulle Ankhor, die Kühe Janita, Shanti und Tamara und die Babys Maximilian und Rudolf. Letzterer wurde im Oktober den Eltern Tamara und Ankhor geboren.

Der Tiergarten wurde am 28. September 1931 geöffnet und zwei Jahre später kam auch der erste Elefant nach Prag. Sein Name war Baby und ihm folgten 1951 und 1952 die Elefantenkühe Jumba und Duňa und 1953 der Elefantenbulle Petr I. Der erste Elefantenauslauf im Prager Tiergarten befand sich in der Nähe des Haupteingangs auf dem Gelände, wo heute Lemuren toben. Der zweite Auslauf wurde 1973 geöffnet und war im Bereich der heutigen Bororo Reservation. Beide befanden sich im Überschwemmungsgebiet. Das Hochwasser von 2002 zeigten die Notwendigkeit, einen neuen Auslauf für die Tiere zu errichten, der durch mögliche Überschwemmungen nicht mehr gefährdet wäre. Die Baukosten des sehenswürdigen Elefantentals beliefen sich auf 500 Millionen CZK (ca. 18 Millionen EUR).

Elefantenkühe können nur einmal alle vier Jahre trächtig werden. In Europa werden jedes Jahr an die zehn Elefanten geboren und europäische Zoos haben rund 300 asiatische Elefanten. Etwa 40.000 dieser Tiere leben in der Wildnis und gelten als gefährdet.

Der Prager Tierpark wurde von Nutzern von TripAdvisor zum viertbesten Zoo der Welt gekürt. Im Jahr 2016 wurde er von über 1,4 Millionen Besuchern aufgesucht, was einen Rekord in seiner Geschichte darstellte.

Die beiden Baby-Elefanten Maxmilián und Rudolf sind große Publikumsmagneten. Aber daneben gibt es auch z. B. Raubkatzen (Sibirische Tiger, Asiatische Löwen, Amurleoparden, Nebelparder und Geparde), Eurasische Wölfe und Eisbären zu sehen. Die neuesten und modernsten Anlagen sind die für die Riesenschildkröten und Gorillas sowie das Afrika-Haus für Giraffen, Erdferkel, Warzenschweine und andere afrikanische Tierarten. Weitere seltene Arten im Zoo Prag sind Malaysia-Tiger, Blauer Leguan und sogar Lear-Ara. Angeschlossen ist eine äußerst großzügig gestaltete Freianlage für Rotschildgiraffen, Steppenzebras und afrikanische Antilopenarten.

Der Tierpark ist knapp 60 Hektar groß und zum 31. Dezember 2015 lebten dort 4 716 Einzeltiere aus 681 Tierarten, drunter 144 Tierarten, die laut Roter Liste gefährdeter Arten als gefährdet oder als bereits in freier Wildbahn ausgestorben gelten.


ManSprichtDeutsch.cz (Tschech.News), Prag 06.04.2017