ManSprichtDeutsch.cz - Kultur & Lifestyle

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus PolitikWirtschaftSport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Ostermärkte in Prag

Die größten gibt es am Altstädter Ring und Wenzelsplatz
von David Binar

Die Ostermärkte in Prag öffnen  ihre Pforten am Samstag, dem 1. April, und gehen am 23. April wieder zu Ende. In diesem Jahr fällt Ostersonntag auf den 16. April sowohl im julianischen, als auch im gregorianischen Kalender. Karfreitag und Ostermontag sind in Tschechien Feiertage.



Die Märkte werden in Frühlingsfarben verziert sein mit Bändern und anderen Dekorationen, die typisch sind für sie die böhmische und mährische Folklore. Der Markt auf dem Altstädter Ring wird aus 97 Ständen bestehen und der auf dem Wenzelsplatz aus 21 Ständen. Diese beiden Ostermärkte sind wahrscheinlich die interessantesten in Prag, vor allem für Touristen. Die Besucher werden dort sehen, wie früher Ostereier dekoriert wurden oder wie traditionelle Peitschen aus Weidenruten geflochten werden, mit denen Mädchen und Frauen manchmal mehr, manchmal weniger symbolisch geschlagen werden, um fruchtbar zu sein.

Es wird für die Jahreszeit typische Lebensmittel geben wie spezielle Osterkuchen, manche in Form eines Lamms, sowie andere traditionelle Speisen, die nur zu Ostern gegessen werden.

"Die Ostermärkte werden die besten Elemente der Weihnachtsmärkte vom vergangenen Jahr übernehmen. Es wird eine multifunktionale Bühne aufgebaut und eine spezielle Foto-Ecke für Oster-Selfies geben," sagte Libor Votruba von der veranstaltenden Agentur Taiko.

Am Altstädter Ring wird eine eine große Bühne stehen, auf der Osterlieder und -tänze von verschiedenen Folkloregruppen aufgeführt werden. Viele Veranstaltungen werden aber mehr in der Mitte des Platzes stattfinden, in einem kleinen künstlichen Birkenwald, und Besucher sollen direkt ins Geschehen hineingezogen werden.

Die Dekorationen auf den Märkten wurden inspiriert von Verzierungen, die im 18. oder 19. Jahrhundert in verschiedenen Regionen Tschechiens wie Cheb (Eger), Strážnice, Podluží und Kyjov üblich waren. Die größte Birke wird mit Motiven verziert, die an Keramikdekorationen aus Tupesy angelehnt sind, einer Ortschaft aus der Nähe der böhmisch-mährischen Grenze.

Auch an anderen Orten Prags wird es Ostermärkte geben, die von verschiedenen Organisatoren veranstaltet werden. Der Ostermarkt auf dem Platz Náměstí Míru gilt als ein bisschen entspannter, weniger touristisch. Auch dort werden authentische Weidenpeitschen und andere traditionelle Gegenstände sowie Speisen und kleine Geschenke zum Verkauf angeboten. Dieser Markt ist vom 1. bis zum 17. April geöffnet. Die regelmäßig stattfindenden Bauernmärkte auf der Uferpromenade am Rašínovo nábřeží auf der linken Moldauseite werden in der ersten Aprilhälfte ganz im Zeichen von Ostern stehen.


ManSprichtDeutsch.cz (Tschech.News), Prag 29.03.2017