ManSprichtDeutsch.cz - Kultur & Lifestyle

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus PolitikWirtschaftSport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Sanierung des Altstädter Rathauses in Prag steht bevor

Der Orloj wird vier Monate lang durch Projektionsmapping ersetzt
von David Binar

Das Altstädter Rathaus am Altstädter Ring, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Prags, wird im März teilweise mit Baugerüst verhüllt und seine Besucher werden von Bauarbeitern und Restaurateuren abgelöst. Dem im Jahre 1364 fertiggestellten Rathausgebäude steht eine umfangreiche Renovierung bevor, die erst im Oktober 2018 abgeschlossen sein soll. Die Kosten sollen sich auf 48 Millionen CZK belaufen (ca. 1,7 Millionen Euro).


Prager Rathausuhr Orloj - Foto: fotolia


Die Sanierungsarbeiten werden in drei Phasen verlaufen. Zuerst soll der Wandelgang unter dem Dach des Turmes rekonstruiert werden. So werden von April bis November diesen Jahres die Interessierte die Aussicht vom 70 Meter hohen Turm des Rathauses nicht genießen können. Im Wandelgang werden locker sitzende Mauersteine wieder befestigt und der von Besuchern durch gemalte und eingeritzte Beschriftungen beschädigte Putz erneuert. Repariert werden auch die Schieferdächer des Rathauses. Außerdem wird im Wandelgang des Turmes ein höheres, sichereres Geländer installiert.

Während der zweiten Phase der Sanierungsarbeiten wird die von Peter Parler um 1360 begonnene gotische Erkerkapelle renoviert. Sie wurde um 1381 der Jungfrau Maria geweiht und bemerkenswert ist ihr Erker mit 5/8-Schluss. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kapelle durch eine Explosion beschädigt. Trotz Renovierungsarbeiten nach dem Krieg entspricht ihre Baustatik nicht den nötigen Normen.

Die abschließende dritte Phase der Sanierungsarbeiten wird sich dem unter der Kapelle liegenden Orloj widmen. Der Orloj, aus dem lateinischen "horologium" für Uhr, die Prager Rathausuhr, auch Aposteluhr oder Altstädter Astronomische Uhr, ist eine weltweit bekannte astronomische Uhr aus dem Jahr 1410. Sie ist ein Meisterwerk gotischer Wissenschaft und Technik und gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmälern des Landes.

Obwohl das Altstädter Rathaus vom Baugerüst verhüllt sein wird, so soll der Orloj die meiste Zeit der Renovierung über zu sehen bleiben. Aus den Augen verschwinden wird er erst in der letzten Phase der Arbeiten im Februar nächsten Jahres, und das für vier Monate. Das Uhrwerk wird von Restaurateuren auseinandergenommen und in einer speziellen Werkstatt restauriert, wobei teilweise makelhafte Reparaturen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wieder verbessert werden sollen. Im Juni 2018 wird der Orloj in neuem Glanz erstrahlen und sowohl Prager als auch Besucher der Stadt werden wieder Gelegenheit haben, das Meisterwerk zu bewundern.

Innerhalb der vier Monate, währent der die Aposteluhr nicht zu sehen sein wird, sollen die Besucher mit Projektionsmapping entschädigt werden. Das ist ein Verfahren, bei dem, mit Hilfe eines Projektors, der Orloj auf das Baugerüst projiziert wird und so eine visuell fesselnde Illusion der astronomischen Uhr entsteht.


ManSprichtDeutsch.cz, Prag 10.02.2017