ManSprichtDeutsch.cz - Wirtschaft

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus PolitikWirtschaftSport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Prag ist fünftbeliebtestes Ziel für Auslandstouristen in Europa

Im aktuellen Städteranking schlägt die tschechische Hauptstadt Wien und Amsterdam
von David Binar

Laut einem neuen Städteranking der Organisation European Cities Marketing belegte Prag im vergangenen Jahr den fünften Platz in der Kategorie Anzahl von Übernachtungen ausländischer Besucher und den siebenten Platz in der Kategorie Anzahl von Übernachtungen aller Touristen.


Foto: fotolia

Die Gesamtzahl aller Übernachtungen stieg um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und erreichte insgesamt 16,7 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Touristen aus dem Ausland stieg um 3,8 Prozent auf 14,9 Millionen.

Spitzenreiter in beiden Kategorien war mit Abstand die britische Hauptstadt London. In beiden Kategorien kamen noch Paris, Rom und Barcelona vor Prag. Auf der anderen Seite konnte Prag in beiden Kategorien seine Hauptkonkurrenten Wien und Amsterdam schlagen.

Bei der Anzahl von Übernachtungen ausländischer Touristen liegt Prag vor Berlin und Madrid, obwohl diese beiden Städte in der Gesamtzahl der einheimischen Touristen vorne liegen.

Was den Auslandstourismus betrifft, so blieben an der Spitze der Top-10 Städten mit den meisten Übernachtungen die gleichen Metropolen wie im Vorjahr: London vor Paris und Berlin. Die Zahl der Touristen aus Italien, Russland und Japan setzten ihren Rückgang fort, während der chinesische Markt ein stabiles Wachstum von 2,2 Prozent erreicht hat", so der European Cities Marketing-Bericht.

Die Städte mit den meisten Übernachtungen sind im Vergleich zum Vorjahr die selben geblieben. Mit Ausnahme von Amsterdam, das Stockholm in der Top 10-Liste ersetzt hat. Zum ersten Mal in den letzten Jahren ist die Zahl der inländischen Übernachtungen stärker angestiegen als die der Übernachtungen aus dem Ausland.

Im Durchschnitt ist der Städtetourismus um 3,8 Prozent gestiegen, wobei der Binnenmarkt um 6,0 Prozent und der internationale Markt um 2,3 Prozent zugenommen hat.

Mit Ausnahme von Paris konnten die anderen Städte einen Zuwachs an Besucherzahlen verzeichnen. Die französische Hauptstadt musste hingegen einen deutlichen Rückgang verzeichnen. Die Gesamtzahl der Übernachtungen fiel um 9,5 Prozent insgesamt und um 12,9 Prozent fiel die Anzahl der Übernachtungen ausländischer Touristen.

„Trotz großer Herausforderungen haben wir ein weiteres außergewöhnlich erfolgreiches Jahr für den Städtetourismus in Europa erlebt. Die Terroranschläge in Europa, und vor allem die in Paris, zeigen die Volatilität, die Bedeutung und die Resilienz des Tourismus. Überseemärkte wie China oder Japan sind auf potentielle Risiken besonders empfindlich, was im Jahr 2016 zu einer negativen Leistung dieser Märkte geführt hat. Nichtsdestotrotz, seit dem letzten Quartal 2016 ist der Städtetourismus in Europa wieder im Kurs: Die Besucherzahlen in Paris erholen sich stark, ebenso die Quellmärkte wie Russland, die seit Jahren kleiner geworden sind,“ sagte ECM-Präsident Ignasi de Delas in einer Pressemitteilung.

„Städtetourismus in Europa wurde im vergangenen Jahr zwar von Wellen geschüttelt, sank aber nicht. Die europäischen Städte bleiben weiterhin die attraktivsten touristischen Destinationen für Besucher aus der ganzen Welt und zeigen Resilienz und Mut und trotzen dem Terrorismus,“ fügte er hinzu.

Die Hauptquellenmärkte USA (11 Prozent), Deutschland (9 Prozent) und Großbritannien (9 Prozent) machen etwa 30 Prozent der Quellmärkte für europäische Städte aus.

Der in Europa am schnellsten wachsende chinesische Markt setzte im Jahr 2016 mit 2,2 Prozent sein Wachstum fort, so der Bericht. Italien (-4,3  Prozent), Japan (-11,8 Prozent) und Russland (-12,4 Prozent) setzten zwar ihren Rückgang fort, machten aber immer noch 9 Prozent des gesamten Auslandsmarktes in den europäischen Städten aus.


ManSprichtDeutsch.cz, Prag 14.03.2017