ManSprichtDeutsch.cz - Wirtschaft

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus PolitikWirtschaftSport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Tschechien bleibt EU-Land mit niedrigster Arbeitslosenquote

Beschäftigung der Frauen wächst schneller als die der Männer
von David Binar

Die Arbeitslosenquote im vierten Quartal des vergangenen Jahres betrug in Tschechien 3,6 %, was einen zwischenjährlichen Rückgang um 0,9 % bedeutet. Das geht aus den neuesten Angaben des Tschechischen Statistischen Amtes (ČSÚ) hervor. Ähnlich positiv sieht den Arbeitsmarkt in Tschechien auch das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat), das die Arbeitslosigkeit im vergangenen Dezember in Tschechien bei 3,5 % ansetzte. Laut Eurostat ist das der niedrigste Wert in der gesamten Europäischen Union.


Foto: fotolia


Die Gesamtzahl der Arbeitslosen sank in Tschechien zwischenjährlich um 44.400 Personen und erreichte den Wert von 192.500. Die Anzahl der Frauen ohne Beschäftigung sank um 27.300 auf 101.900 und die Zahl der arbeitslosen Männer kam auf 90.700, was 17.100 weniger ist als im vergleichbaren Zeitraum des Jahres 2015. Als positiv bewertet ČSÚ die Tatsache, dass die Anzahl der langfristig Arbeitslosen um mehr als 40.100 Personen auf 74.800 gefallen war.

Die Arbeitslosenquote sank zwischejährlich in allen Personengruppen je nach erreichtem Bildungsgrad. Den langfristig niedrigsten Wert weisen Personen auf mit Hochschulbildung (1,8 %) und Mittelschulabschluss mit Abitur (2,3 %). Trotz einer bedeutenden Senkung (zwischenjährlich um 4,1 Prozent) bleibt die Arbeitslosenquote in der Gruppe der Personen mit einem geringeren Bildungsgrad mit 18,7 % verhältnismäßig hoch.

Die Zahl der Beschäftigten stieg im vierten Quartal 2016 um 111.000 auf 5.186.900. Die Beschäftigungsquote der 15 bis 64-Jährigen betrug 72,9 %, was den höchsten Wert seit der Entstehung der Tschechischen Republik im Jahre 1993 darstellt.

Die Beschäftigunsgsquote der Männer stieg um 1,4 % auf 80,0 %. Eine Verbesserung des Arbeitsmarktes führte auch zu einem schnelleren Wachstum der Beschäftigungsquote der Frauen, die um 2,8 % auf 65,6 % anstieg. Der Anteil der Frauen an der gesamten Beschäftigungsquote macht bereits 44,2 Prozent aus, was der höchste Wert seit 1993 ist.

Unter allen Beschäftigten überwiegen mit 82,6 % Arbeitnehmer. Ihre Anzahl wuchs um 77.700 auf 4.282.600. Im Vergleich mit dem vierten Quartal 2015 stieg signifikant die Zahl der Selbständigen um 45.800 und erreichte den Wert von 713.800.

Detaillierte Angaben über die Beschäftigungszahlen in Tschechien findet man auf den Seiten des Tschechischen Statistischen Amtes (ČSÚ) www.czso.cz (ENG)


Jobs in Prag - Freie Stellen (Prague.TV Jobs)


ManSprichtDeutsch.cz, Prag 08.02.2017