ManSprichtDeutsch.cz - Nachrichten

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Prag gehört zu den billigsten Städten

Die tschechische Hauptstadt belegt den 20. Platz, aber andere Städte Mittel- und Osteuropas sind noch billiger
von Raymond Johnston - Prague.TV / Deutsche Version von David Binar 


Prag gehört zu den 20 Städten, in denen Expats mit den niedrigsten Gesamtkosten nach ihrem Umzug rechnen müssen. Der öffentliche Nahverkehr und Lebensmittel sind preiswert, aber Mieten sind vergleichsweise hoch.


(Foto: fotolia)


Die deutsche Umzugsfirma Movinga.de hat einen Umzugskosten-Index erstellt, um ein klares Bild davon zu zeichnen, was ein Umzug wirklich kostet. In 75 Städten weltweit wurden vier Faktoren recherchiert, die zu den Gesamtkosten des ersten Monats nach einem Umzug beitragen: die Miete für eine 35m2 Einzimmerwohnung im Stadtzentrum, die Kosten für einen Mobilfunkvertrag inklusive Datenpaket, den Preis einer Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr und Lebensmittel für 30 Tage.

„Städte wie Berlin, Paris, Frankfurt, Dublin und Amsterdam könnten durch den ‘Brexit’ in den kommenden Monaten einen großen Zustrom von Industriearbeitern erfahren,” sagt Movingas Geschäftsführer Finn Hänsel. „Europaweit bereiten sich Wirtschaftsstandorte bereits darauf vor, die Auswirkungen des ‘Brexits’ auf dem Arbeitsmarkt optimal zu nutzen. Ein besseres Verständnis der Kosten die mit einem Umzug einhergehen, wird für viele Beschäftigte in Zukunft von großem Interesse sein.”

Die höchsten Gesamtkosten gab es in Luanda, der Hauptstadt von Angola und betrugen dort € 3.259,32. An zweiter Stelle kam New York City, gefolgt von San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien und Zürich in der Schweiz. London landete an der fünften Stelle.

Prag kommt auf dem Umzugskosten-Index auf Platz 56, wobei Platz 75 am günstigsten war. Die durchschnittlichen Gesamtkosten für den ersten Monat betragen hier € 865,14. Bei Miete kommt Prag auf Platz 48, auf Platz 52 beim Mobilfunkvertrag inklusive Datenpaket, auf Platz 61 bei Lebensmitteln und auf Platz 66 bei den Kosten für Nahverkehrsmittel.

Prag ist teurer als andere Hauptstädte Mittel- und Osteuropas. Was die durchschnittlichen Gesamtkosten für den ersten Monat betrifft, so kam mit € 583,07 Bukarest auf Platz 72, die Hauptstadt Bulgariens Sofia kam auf Platz 70, Riga in Lettland auf Platz 67, Ungarns Hauptstadt Budapest auf Platz 66, Warschau auf Platz 63, Athen auf Platz 61 und Estlands Tallinn auf Platz 60.

Die billigsten Lebensmittel in Europa gibt es laut Movinga.de in Moskau, gefolgt von Bukarest. Die niedrigsten europäischen Mieten gab es in Bukarest und Riga und die niedrigsten Kosten für Nahverkehrsmittel in Bukarest und Prag.

Den billigsten Mobilfunkvertrag inklusive Datenpaket gab es mit nur € 4,99 in Warschau.

Die günstigsten Städte weltweit waren Tunis mit € 397,80, gefolgt von Bangalore, Kairo, Bukarest und Medellin.

Die komplette Liste der Städte finden Sie hier www.movinga.de

Jobs in Prag - Freie Stellen in Prag - mehr auf ManSprichtDeutsch.jobs


ManSprichtDeutsch.cz, Prag 24.01.2017