Nachrichten aus Tschechien

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

FlixBus startet zahlreiche internationale Fernbusverbindungen von Prag und Pilsen

FlixBus, eines der größten europäischen Busunternehmen, hat nun rechtzeitig vor der Weihnachtsreisewelle sein Streckennetz in der Tschechischen Republik ausgebaut. Das relativ junge Unternehmen aus Deutschland setzt auf moderne Technologien, um die Reisenden entweder per Direktverbindung oder mit maximal einem Umstieg schnell und bequem ans Ziel zu bringen.



Aus Prag und Pilsen werden nun 385 Destinationen in 16 Ländern Europas erreicht. Neben einer Vielzahl von deutschen Städten werden auch weitere Ziele wie Amsterdam, Paris oder Kopenhagen angefahren. Tschechien wurde zwar schon 2014 in das Netz mit aufgenommen, neu sind jetzt aber zahlreiche Nachtlinien.

Die Fahrtpreise werden dabei dynamisch je nach Nachfrage ermittelt. Nach Angabe der Betreiber sind gerade die Verbindungen in den Tagen von Donnerstag bis Montag häufig tagelang im voraus ausgebucht. Ein Handgepäckstück und zwei Reisegepäckstücke sind im Preis mit inbegriffen.

Nach eigenen Angaben legt FlixBus besonderen Wert auf Umweltfreundlichkeit und Bequemlichkeit. Die Beinfreiheit beträgt in den Bussen, die in Tschechien unterwegs sind, 74 bis 86 cm. Daneben gibt es an Bord kostenloses W-Lan mit LTE-Geschwindigkeit und Stromversorgung mit Netzspannung.

Anders als bei der „gelben Konkurrenz“ gibt es in den Bussen allerdings kein eigenes Servicepersonal. Statt dessen setzt das Unternehmen auf zwei Fahrer pro Fahrzeug. Damit kann nicht nur unnötiger Stillstand für vorgeschriebene Ruhepausen vermieden, sondern auch flexibler auf Ausfälle reagiert werden. Der zweite Fahrer ist zudem in der Lage, Getränke und Snacks zu verkaufen.

Mitte September wurde zudem ein Bus Point im Prager Busbahnhof Florenc eröffnet, man Englisch, Deutsch und Tschechisch versteht. Gezahlt werden kann dort in Kronen, Euros und daneben auch bargeldlos.

Am 21. Januar 2016 startet FilxBus eine Zusammenarbeit mit der tschechischen privaten Bahngesellschaft Leo Express. Dadurch werden weiter Städte im Osten der Republik und in der Slowakei mit in das Netz eingebunden. Fahrkarten können über beide Portale gekauft werden.

Das Münchener Unternehmen FlixBus wurde 2013 mit der Liberalisierung des Fernverkehrmarktes in Deutschland gegründet. 2014 ging es unter Fernbussen als Testsieger der Stiftung Warentest hervor und gewann in diesem Jahr den „Happy Passengers Award“. Anfang dieses Jahres schloss es sich mit der Berliner Firma MeinFernbus zusammen. Während der Betreiber für die Verbindungen, Vertrieb, Marketing, Service und die Technik hinter den Kulissen zuständig ist, stellen rund 200 Partner in den verschiedenen Ländern die Busse und das Personal zur Verfügung. In Tschechien kooperiert FlixBus dazu mit dem Busunternehmen Umbrella.

www.flixbus.de / www.flixbus.cz


oder per mobile Apps


Autor: ManSprichtDeutsch.cz / MK - Prag, 10.12.2015