ManSprichtDeutsch.cz - Nachrichten

ManSprichtDeutsch.cz ist ein deutschsprachiges Informations- und Nachrichten Portal, das über aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur in Prag und Tschechien berichtet. Unsere Aufgabe ist es für Sie all die Informationen und Nachrichten zu sammeln und Ihnen auf einer Plattform anzubieten.

Das unterirdische Prag

Ukončete prosím výstup a nástup, dveře se zavírají.  – Beenden Sie bitte das Aus- und Einsteigen, die Türen schließen.



 
Wer in Prag wohnt, hat ihn schon hundert mal gehört, den Spruch, der erklingt, kurz bevor die Türen der U-Bahn sich schließen. Die drei Metrolinien, die Prag durchziehen, wurden ab 1966 gebaut. Die älteren Jahrgänge können sich sicherlich noch gut erinnern. Da man zunächst versuchte, die Tunnel nicht zu bohren, sondern zu buddeln, glich ganz Prag einer riesigen Baustelle. Erst als man ein Jahr später anfing, mit moderner Bohrtechnologie zu arbeiten, verbesserte sich die Lage. Noch heute kann man diese Entwicklung sehen. So liegt die früh entstandene Station des Hauptbahnhofs direkt unter der Erdoberfläche, während der benachbarte Náměstí Míru in einer Tiefe von 53 Metern liegt und damit der tiefste U-Bahnhof der EU ist. Gebaut wird seit 1966 kontinuierlich.

Immer wieder kommen neue Stationen hinzu, zuletzt im Jahre 2008 die Bahnhöfe Střížkov, Prosek und Letňany. Demnächst kommt sogar eine ganz neue Linie hinzu. Nein – es ist nicht die blaue Linie, die ihr auf der Karte sehen könnt – das ist die Moldau. 

Die neue Linie D soll von Vysočanská über Hlavní nádraží, Náměstí Míru, Pankrác in die Vororte Krč, Libuš nach Písnice führen. Finanziert wird dies von einem privaten Träger – es bleibt zu hoffen, dass dies nicht zu einer drastischen Erhöhung der Fahrkartenkosten führt, denn bisher ist die Prager Metro mit 24 Kronen im innereuropäischen Vergleich durchaus moderat.


Autor: Heiner Koch - ManSprichtDeutsch.cz (Prag 12.12.2014)