Pilsen- Kulturhauptstadt Europas 2015

Als "Kulturhauptstadt Europas 2015“ rückt Pilsen für ein Jahr in den Fokus von Touristen, Kunstschaffenden, Kulturakteuren, Kulturinteressierten und Medien in ganz Europa. Zu diesem Anlass haben wir eine  eine eigene Pilsen 2015 Sektion auf unseren Seiten eingerichtet, um Sie regelmäßig auf dem Laufenden zu halten was sich rund um die Kulurhauptstadt 2015 ereignet. (ManSprichtDeutsch.cz offizieller Medienpartner von Pilsen 2015)


Im März begegnen Sie Österreich in Pilsen auf Schritt und Tritt

Kommen Ihnen beim Titel „Österreich-Tage“ zwangsläufig Alpentrachten, Jodelwettbewerbe oder fein servierte Zwetschgenknödel in den Sinn? Dann dürfte zweifelsohne das Kulturangebot des Projekts „Departures: Österreich-Tage“, welches im Rahmen des Programms Pilsen 2015 - Kulturhauptstadt Europas stattfindet, eine nette Überraschung für Sie darstellen. Unter dem Motto „Leute von heute“ stellt sich die österreichische Kulturszene der Gegenwart vor - in Form einer multimedialen Ausstellung, eines Konzerts elektronischer Musik sowie gemütlicher Spaziergänge durch versteckte und weniger bekannte Ecken und Winkel Pilsens. Nicht zu kurz sollen dabei natürlich auch die kulinarischen Künste kommen.  Anstatt der beliebten Knödel dürfen die Teilnehmer des Kochworkshops jedoch ein einfaches, modernes Essen zubereiten, nachdem sie beim Aufbau einer mobilen Küche mitgewirkt haben.

Das Festival, das vom 16.  – 22.  3. stattfindet, umfasst folgende Aktivitäten: Thematische Spaziergänge, die Vorführung österreichischer Kurzfilme, Autorenlesungen, verschiedene Ausstellungen und die bereits erwähnte gemeinsame Kochveranstaltung. Den repräsentativsten Teil des Programms bildet das im Jahre 2014 in Sarajevo entstandene Ausstellungprojekt „SHARE – Too Much History, MORE Future“.  Die Künstler, die ihre Arbeiten im Rahmen dieses Projekts ausstellen, stellten sich folgende Frage: Wie soll man Erinnerungen erhalten und sich mit der Vergangenheit - der persönlichen sowie der kollektiven - auseinandersetzen. Die Besucher werden die Möglichkeit haben, Videoarbeiten zu sehen, die über das Vergangene und Gegenwärtige sowie über die Ergebnisse historischer Ereignisse erzählen, die die Menschen mit Änderungen konfrontieren und sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Die Autoren kommen aus Bosnien und Herzegowina, Österreich, Slowenien, Russland und Tschechien.

In der Galerie des Europäischen Hauses, die eine der acht Österreich-Bibliotheken in der Tschechischen Republik beherbergt, wird am 18.  3. der Schriftsteller Alexander Peer aus seinem jüngsten Roman „Bis dass der Tod uns meidet“ vorlesen. Darüber hinaus wird ebenfalls eine Wanderausstellung „Gustav Klimt – Bahnbrecher der Moderne“ zu sehen sein, die sich mit dem Werk eines der bekanntesten österreichischen Maler befasst. Österreich wird in Pilsen auch durch seine Filmkunst repräsentiert. Die Vorführung österreichischer Kurzfilme (17.  3. ebenda) schließt u. a. Filme ein, die sich für die Vorauswahl zum Österreichischen Filmpreis 2015 qualifizieren konnten.

Guerilla Walks für Mutige durch die dunklen Winkel Pilsens

Der Spaziergang durch den Stadtdschungel mit kabellosen Kopfhörern ist für neugierige Mutige bestimmt, die vor dem Entdecken der Geheimnisse Pilsens nicht zurückschrecken! Beim österreichischen Enfant Terrible, Oliver Hangl, weiß man im Voraus nie genau, wohin der Weg führt und was man unterwegs erlebt. Begleiten wird uns ebenfalls die Pilsener Poetry-Slam-Künstlerin, Bio Masha, in der Rolle einer lokalen Reiseführerin mit bester Kenntnis der Underground-Kulturszene sowie in der Rolle einer schlagfertigen Kommentatorin der Pilsener Realien. Die Teilnehmer eines ähnlichen Spaziergangs im polnischen Poznań (Posen) haben bereits ein Guerilla Gardening ausprobiert, das dortige Rathaus, aber auch einen Strip Club besucht, bevor sich abschließend ein improvisiertes, akustisches Konzert in der Straßenbahn gegeben haben. „Das Interesse am Erlebnisspaziergang mit Oliver war riesig. In Pilsen können bis zu ein hundert Personen an der Erlebnistour teilnehmen, die ihre Reservierung auf dem Portal Pilsener Eintrittskarte (Plzeňská vstupenka) für symbolische 20,- CZK vornehmen können. Wir starten von Pilsen-Bory aus (von der Bahnstation Pilsen – zastávka), der weitere Verlauf der Route wird den Teilnehmern nicht verraten. Das einzige, was fest steht, ist, dass sie den Donnerstagabend im DEPO2015 mit live-Konzerten abschließen werden. Am folgenden Tag wird der Spaziergang wiederholt, jedoch mit einer anderen Abschluss-Location, mehr wollen wir jedoch nicht verraten“, sagte Adéla Foldynová vom Team Pilsen 2015.

Im Rahmen eines einzigartigen audiovisuellen Konzerts „sound:frame“ treten im DEPO2015 am 19.  3. führende österreichische DJs mit eigener prägnanter künstlerischer Handschrift auf. Zu sehen und hören bekommen sie aktuelle Stars der Genres elektronische Musik, Indie-Rock und Popmusik, die jeweils mit Live-Projektionen abgerundet werden.  Es treten auf: Bernhard Fleischmann, Susita, Sixtus Preiss, e:v/a, Monique Fessl und Thomas Wagensommerer. Das Wiener Festival sound:frame befasst sich seit 2007 mit verschiedenen audiovisuellen Ausdrucksformen. Populär wurde das Festival durch seine einzigartige Vernetzung von Musikern, Künstlern und Theoretikern aus dem Bereich der Visualisierung mit medialer Kunst, Architektur, Design und Musik.

Bauen Sie ihre eigene Küche auf!

Mit seiner mobilen Küche kommt auch der österreichische Künstler Rainer Prohaska ins DEPO2015, mit dem Sie am 21.  3. gemeinsam eine Küche aufbauen und dann Ihr eigenes Essen zubereiten können. Die Kochveranstaltung „Lunch Box“ verknüpft die Themen Kochen mit architektonischen, sozialen sowie Performance-Elementen.

Inspiration aus Linz

Das DEPO2015 verbindet als Zentrum für kreatives Unternehmertum Kultur, Kunst und Business.  „Wir haben Vertreter der interessantesten Organisationen aus dem österreichischem Linz - der Kulturhauptstadt Europas 2009 - eingeladen. Sie werden mit uns ihre Geschichten kreativer Unternehmer teilen und uns die Entwicklung der Infrastruktur zu deren Förderung näher veranschaulichen,“ lädt Jiří Sulženko vom Team Pilsen 2015 zur Konferenz mit dem Titel „Inspiratoren aus Linz – Stadt der Kreativität, Technologie und des Business“ ein, die am 19.  3. in Papírna auf dem gegenüberliegenden Radbuza-Ufer stattfindet. Das Treffen findet im Rahmen des Projekts „Debatte YOUrope“ statt, das von der Vertretung der Europäischen Kommission in der Tschechischen Republik in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Pilsen o. p. s. veranstaltet wird.

„Pilstour Loos!“

Der weltweit berühmte österreichische Architekt Adolf Loos hinterließ in Pilsen signifikante Spuren. Neben ihm gibt es jedoch in Pilsen zahlreiche weitere, große und kleinere Beweise für die gemeinsame tschechisch-österreichische Geschichte. Die „Pilstour Loos!“ lädt sowohl tschechische als auch deutschsprachige Schüler zum interaktiven, spielerischen Kennenlernen der Europäischen Kulturhauptstadt ein. Bei der „Pilstour Loos!“ erfahren die Schüler Informationen über das Projekt Pilsen 2015 - Kulturhauptstadt Europas und können gleichzeitig ihre Kenntnisse über die tschechisch-deutschen, mit Pilsen verbundenen Realien vertiefen. 

Die Österreich-Tage stellen die erste Präsentation der ausländischen Partner im Rahmen des Programms „Departures“ im Projekt Pilsen 2015 dar. Sie finden in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt Österreich, dem Österreichischen Bundesministerium für Bildung und Frauen und dem Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (dem Österreichischen Kulturforum in Prag) statt. Im Laufe des Jahres 2015 werden die „Departures“ verschiedene Künstler der Gegenwart vorstellen, und zwar in den nicht traditionellen, industriellen Räumlichkeiten von DEPO2015 sowie an weiteren Orten in Pilsen. Nach Pilsen werden die Österreich-Tage in Jerusalem (Juni), Rumänien (August), Großbritannien (Oktober) und Polen (Ende 2015) stattfinden.

Weitere Programminformationen finden Sie unter www.plzen2015.cz