Pilsen- Kulturhauptstadt Europas 2015

Als "Kulturhauptstadt Europas 2015“ rückt Pilsen für ein Jahr in den Fokus von Touristen, Kunstschaffenden, Kulturakteuren, Kulturinteressierten und Medien in ganz Europa. Zu diesem Anlass haben wir eine  eine eigene Pilsen 2015 Sektion auf unseren Seiten eingerichtet, um Sie regelmäßig auf dem Laufenden zu halten was sich rund um die Kulurhauptstadt 2015 ereignet. (ManSprichtDeutsch.cz offizieller Medienpartner von Pilsen 2015)


Praktische Informationen für die Eröffnungsfeierlichkeiten der Europäischen Kulturhauptstadt

Pilsen lädt nicht nur seine Bewohner, sondern auch Besucher aus allen Ecken der Tschechischen Republik und dem Ausland herzlich ein, zu kommen und sich die Eröffnungsfeierlichkeiten zur Kulturhauptstadt Europas anzusehen. Da gibt es sicherlich nichts zu zögern, es wird Ihnen nur einmal im Leben, nämlich am Samstag 17.Januar 2015 gelingen, einzigartige Eindrücke von der Krönung Pilsens auf dem ideelen Thron europäischer Kultur mitzunehmen. Mit Hinblick darauf, dass es sich um eine Veranstaltung handelt, zu der die Organisatoren 50.000 Zuschauer erwarten, ist es jedoch unbedingt erforderlich, dass sich alle an die Hinweise der Veranstalter halten, damit alle Teilnehmer die Eröffnung des Pilsener Paradieses sicher und in vollen Zügen genießen können. 

Wo kann die Eröffnung verfolgt werden?

Leider ist die Platzkapazität des Platzes der Republik, dem Hauptschauplatz der Eröffnungsfeierlichkeiten, begrenzt. Nichtsdestotrotz gibt es keinen Grund zu verzweifeln, auch wenn Sie nicht direkt dort hinkommen. Im Bereich der städtischen Gärten im historischen Zentrum von Pilsen (Kopeckého sady, Šafaříkovy sady, Smetanovy sady, Křižíkovy sady) werden fünf Großleinwände stehen, auf denen die Besucher die gesamte Show verfolgen können. Eine dieser Stellen wird zum Beispiel vor dem Westböhmischen Museum sein.

Eine professionelle Fernsehübertragung ermöglicht dank einer großen Anzahl an Kameras den Zuschauern ein ähnlich großartiges Erlebnis, wie denjenigen, denen es gelingt, direkt im Zentrum des Geschehens auf dem Platz der Republik zu sein. Zusätzlich werden sie dank einer detaillierten Übertragung mit Hilfe von LED Bildschirmen auch das verfolgen können, was den anderen entgeht. Die Organisatoren empfehlen diese Möglichkeit vorallem Familien mit Kindern, Behinderten, sowie Personen, die stark auf akustische oder visuelle Reize reagieren, sowie Personen mit Enochlophobie oder Klaustrophobie. 

Straßenverkehr

Im Hinblick auf das Ausmaß der Veranstaltung, empfehlen die Organisatoren, für den Weg in die Stadt vorallem den städtischen öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, der verstärkt wird. Das Parken auf dem Platz der Republik wird bereits ab dem 07. Januar schrittweise eingeschränkt. Ein vollständiges Parkverbot wird ab dem 14. Januar gelten, im weiteren Zentrum dann ab Mitternacht des 16.Januar. Am Tag der Eröffnungsfeierlichkeiten wird auch die Einfahrt ins Zentrum nur eingeschränkt möglich sein. Für Besucher aus den Richtungen Prag, Karlsbad, Písek und Domažlice werden Ausweichparkplätze eingerichtet.

Begrenzter Zugang zum Stadtzentrum

Am Samstag 17.Januar ist der Platz der Republik zwischen 12 und 17 Uhr auch für Fußgänger geschlossen. Auch der Aufenthalt in den angrenzenden Straßen wird nur eingeschränkt möglich sein. Kurz vor der feierlichen Eröffnung wird auch der Betrieb in den Restaurants und Cafés im historischen Stadtzentrum eingeschränkt.

Gastrozone und Toiletten

Auf dem Platz der Republik können aus Kapazitätsgründen keine Bewirtungsstände  oder Toiletten installiert werden. Jeglicher Servis, sei es in Form von mobilen sozialen Einrichtungen oder Bewirtungsständen, wird den Besuchern im Bereich der städtischen Gärten zur Verfügung gestellt. 

Infohotline

Bei Fragen erreichen Sie die Infohotline unter 00420 724 001 308 oder per E-Mail unter meetingpoint@plzen2015.cz.

Einen umfassenden Überblick praktischer Informationen inklusive Informationen zum Parken und den Straßensperrungen finden Sie auf den Seiten des Veranstalters www.plzen2015.cz.


Quelle: www.pilsen.eu