Pilsen- Kulturhauptstadt Europas 2015

Als "Kulturhauptstadt Europas 2015“ rückt Pilsen für ein Jahr in den Fokus von Touristen, Kunstschaffenden, Kulturakteuren, Kulturinteressierten und Medien in ganz Europa. Zu diesem Anlass haben wir eine  eine eigene Pilsen 2015 Sektion auf unseren Seiten eingerichtet, um Sie regelmäßig auf dem Laufenden zu halten was sich rund um die Kulurhauptstadt 2015 ereignet. (ManSprichtDeutsch.cz offizieller Medienpartner von Pilsen 2015)


Pilsen, Europas Kulturhauptstadt - Am 17. Januar geht's los!

Europas Kulturhauptstadt Pilsen wird am 17. Januar mit dem Klang neuer Glocken, dem größten Video-Mapping in der Tschechischen Republik und dem Adrenalinstück eines Hochseilartisten aus der Schweiz eröffnet

Am Wochenende, vom 16. bis zum 18. Januar, wird Pilsen als Kulturhauptstadt Europas 2015 eröffnet. Die feierliche Eröffnung findet am Samstag, dem 17. Januar, im Freien im historischen Zentrum der westböhmischen Metropole unter Leitung von Projektdirektor Petr Forman statt. Zuerst werden sich auf dem Platz Náměstí Republiky vier Besucherströme vereinen, die die Pilsener Flüsse symbolisieren, um anschließend eine hinreißende Show zu präsentieren, an der über 150 tschechische und ausländische Schauspieler, Akrobaten, Musiker und andere Künstler teilnehmen werden. Die Zuschauer können unter anderem den spannenden Auftritt des schweizerischen Hochseilartisten David Dimitri verfolgen oder das in der Tschechischen Republik größte Video-Mapping aus der Werkstatt „3dsense“ erleben, welches auf einer Fläche von 5.000 m2 nicht nur die Kathdrale zum Leben erweckt, sondern auch die Häuser der Umgebung. Die Pilsener Philharmonie begleitet die Eröffnung mit der Erstaufführung der Komposition Glockensymphonie (Symfonie zvonů) von Mark Ivanovič, deren Höhepunkt der erste Schlag der neuen Glocken in der Kathedrale des hl. Bartholomäus bildet. Diese Glocken konnten dank der öffentlichen Spende „Eine Glocke von Herzen“ (Ze srdce zvon) angeschafft werden. An diesem Festakt beteiligt sich eine ganze Reihe weiterer renommierter Schöpfer – zum Beispiel der Kostümbildner Jan Pištěk, der Direktor der Zirkusschule in Barcelona, Roberto Magro, oder der Drehbuchautor Ivan Arsenjev. Ab 18:30 Uhr beginnt in der ganzen Stadt eine einzige Riesenparty, sowohl im Freien wie in Dutzenden von Klubs, Restaurants und Cafés; auf dem Programm stehen Konzerte, und Tanzveranstaltungen, wie z. B. der Pünktchenball. Ausstellungen und Museen sind auch abends geöffnet, vorbereitet sind Autorenlesungen und Gesprächsrunden, ein abendliches Orgelkonzert in der Kathedrale und Auftritte einiger Stars der tschechischen Musikszene, deren Namen als Überraschung für den Zuschauer noch geheim gehalten werden. Eine Attraktion ist sicher auch die im Freien installierte Eisbar von František Bálek mit Eisskulpturen. Neben der Eröffnung am Samstag erwarten den Zuschauer während des gesamten Wochenendes an den unterschiedlichsten Orten der Stadt viele interessante und außergewöhnliche Erlebnisse – hier haben Sie die erste Gelegenheit, die umfangreiche retrospektive Ausstellung Atelier des Jiří Trnka (Ateliér Jiřího Trnky) zu besichtigen, an nicht alltäglichen Spaziergängen mit Erklärungen zu bekannten und unbekannten Ecken der Stadt teilzunehmen, den Geburtstag der Kunstrichtung Art´s Birthday mitzufeiern, sich zu dem lustigen Treiben in den Räumen des Pilsener Urquell (Plzeňský Prazdroj) zu gesellen oder einem Treffen mit bekannten Pilsener Persönlichkeiten beizuwohnen.


16. 1. 2015 – Pilsen läuft sich warm

Die Festivitäten beginnen am Freitag Nachmittag mit der Veranstaltung Nachbarliche und architektonische Spaziergänge (Sousedské a architektonické procházky) mit nicht alltäglichen Führungen und Erklärungen. Interessierte folgen den Spuren des Pilsener Biers (Po stopách plzeňského piva), quer durch die Geschichte aus Lochotín bis Roudná (Z Lochotína na Roudnou napříč historií), machen einen Spaziergang mit architektonischen Themen hin zum Schwimmbad oder können erfahren, wie Pilsen zur Kulturhauptstadt Europas wurde. Der Abend gehört dann der weltweiten Geburtstagsfeier des Art´s Birthday in der Papierfabrik (Papírna) und der Vernissage der Ausstellung Auf der Pilsener Palette (Na plzeňské paletě) im Haus der Musik (Dům hudby).


Pilsen, Kulturhauptstadt Europas 2015!


17. 1. 2015 – Wir eröffnen Pilsen

Das Samstagsprogramm beginnt um 10 Uhr in der Galerie der Stadt Pilsen (Galerie města Plzně) und in der Galerie Jiří Trnkas (Galerie Jiřího Trnky) mit der Eröffnung der einzigartigen Ausstellung Atelier Jiří Trnkas (Ateliér Jiřího Trnky). Ab 11 Uhr können die Besucher das bunte Treiben im Innenhof des Pilsener Urquell (veselice na nádvoří Plzeňského Prazdroje) genießen, und ab diesem Zeitpunkt beginnt auch das Parkensemble (sadový okruh) zu leben, im Rahmen dessen man ein Kulturprogramm  und Präsentationen der einzelnen Vereine und Organisationen der Stadt und der Region verfolgen kann. Bei der Schöpfung der Eisbar und der Eisskulpturen können hier die Besucher die Arbeit des Bildhauers František Bálek und seiner europäischen Kollegen verfolgen.

Das Nachmittagsprogramm Die Quellen (Prameny) beginnt um 16 Uhr. Vier Umzugsstränge, die die vier Pilsener Flüsse und auch Traditionen symbolisieren, kommen aus vier verschiedenen Richtungen, d. h. aus den Stadtvierteln Doubravka, Slovany, Bory und Lochotín und treffen sich auf dem Platz Náměstí Republiky. Darin vertreten sind Kultur- und Sportvereine, historische und allegorische Umzugswagen und mehr als 50 Schulen, zusammen mit vielen weiteren Begeisterten aus der gesamten Region. 

Für einen der Umzüge stellten fast 40 Schüler und fünf Pädagogen der beruflichen Schulen (SOU) Pilsen 68 Schiffe her, die von Grund- und Mittelstufenschülern, teils aus Kunstklassen, Schülern aus Kinderheimen und Kindern anderer Organisationen ganz originell bemalt und geschmückt wurden. Am 17. Januar werden diese Schiffe mit Besatzungen an der Kirche Am Christuskind (U Ježíška) starten. Auf dem Sammelplatz werden Sie im Abstand von jeweils etwa einer Stunde die Performance des Künstlers Pavel Černý mit seinen Walfischen sehen können, eine Vorstellung des Theaters Alpha (Divadlo Alfa) und eine Diskothek der Gruppe Unique Plzeň. Auch Step by Step von Kamila Borovská wird die eigene Tanzkunst präsentieren, das Sportgymnasium Pilsen endsandte seine Judokas. Im Umzug wirken die Trommler des Orchesters Tam Tam orchestra mit, das Theater Alpha wird auf dem Weg ins Zentrum auf seinem geschmückten und beschallten Wagen ein Marionettenspiel aufführen, weiter erwartet Sie die Fireshow Infinitos, die lustigen Stelzenläufer in ganz bunten Kostümen und viele weitere Überraschungen.

Die Sammelstelle für den Zug aus Doubravka befindet sich in der Straße U Prazdroje (auf der Höhe der Tankstelle OMV). Schon ab 11 Uhr werden im Innenhof des Pilsener Urquell Vorführungen des Bierbrauerhandwerks stattfinden, zeitgleich mit einem Schlachtfest, dazu wird die Gruppe  Mladina aufspielen. Nach 15 Uhr werden das Orchester Feder am Hut (Péro za kloboukem) und das Theater Brunnen (Divadlo Studna) mit seinen Vögeln die Zuschauer unterhalten, oder auch die fünfköpfige Pilsener Gruppe Estela Fuego, die kunstvoll Bewegungen mit Feuer darstellt. In dem Umzug, der kurz nach 16 Uhr in Richtung Zentrum startet, laufen Mitglieder des Turnvereins Sokol Pilsen, ein von Pferden gezogener Brauereiwagen, die Trommler der Gruppe Takita Taka aus Pilsen, eine riesige Engelsmarionette und die Stelzenläufer in Engelskostümen mit.

Ein mehr als einstündiges Kulturprogramm erwartet Sie an der Sammelstelle bei  Kaufland in Roudná (auf Höhe des Geschäfts M. A. T.), wo zunächst Dominika Kožešníková singen wird, sich aber auch die Mitglieder des Projekts Happy Handicap vorstellen und das V.O.S.A. Theatre Akrobatikvorführungen mit Feuer und Musik gestaltet. Der Umzug startet unter dem Klang der Trommeln von Muerta Mente mit den kostümierten Stelzenläufern, der Fireshow Infinitos, Musikauftritten mit den schottischen Dudelsäcken und weiteren.

Historische Feuerwehrwagen, ein alter RTO-Bus von Škoda, Mopeds des Moped Club Chotěšov und der Wildsäue aus Vejprnice (Divočáci z Vejprnic), Jeeps und ein Wagen des Tschechischen Rundfunks Pilsen (ČRo Plzeň) starten auf dem Platz Náměstí Míru in Richtung Platz Náměstí T. G. Masaryka, wo sich der Zug aus Bory sammelt, um sich hier in voller Schönheit den Anwesenden zu präsentieren. Im Begleitprogramm tritt die Gruppe DS Štace aus Kaznějov mit einzelnen Sketches auf, die Band Skavare (ska), Amanitas mit ihrer extravaganten Show und die Trommler des Tam Tam Orchestra. In diesem Umzug laufen auch die Pilsener Rugbyspieler des Vereins Pilsen Patriots in ihrer Sportausrüstung mit, die Kumpel der Stadt Stříbro, ausländische Studenten des Erasmus-Programms, eine kleine Gruppe von Bewohnern aus Jihlava (Iglau), die einfach nur die Pilsener begrüßen, und ihnen alles Gute für das Jahr 2015 wünschen wollen, riesige Leuchtmarionetten, Stelzenläufer in ausgefallenen Kostümen und viele andere mehr.

Die feierliche Eröffnung schließt mit der Glockensymphonie (Symfonie zvonů), bei der mehr als 150 tschechische und ausländische Künstler auftreten. Die Kostüme der beiden Protagonisten, die Ton und Licht symbolisieren sollen, stammen von Jan Pištěk. Ein Bestandteil der Gesamtvorstellung wird das größte Video-Mapping in der Tschechischen Republik sein, das aus der Werkstatt des Studios „3dsense“ stammt. Die Gesamtprojektionsfläche, die die Häuser um den Platz herum, die Kathedrale und zwei große Leinwände einschließt, beträgt ca. 5000 m². Die Glockensymphonie wird um 18 Uhr von einem ganz emotionalen Augenblick gekrönt, wenn die Pilsener gemeinsam zum ersten Mal den Klang der neuen Glocken der St. Bartholomäus-Kathedrale hören werden. Die Glocken fanden nach langen 70 Jahren zum Turm zurück, und das nur dank einer öffentlichen Spende namens Eine Glocke von Herzen (Ze srdce zvon), in der von den Bewohnern der Stadt etwa 10 Millionen Kronen zusammenkamen. „Pilsen lebt mehr als ein ganzes Jahr auf die Anschaffung der neuen Glocken hin. Wir konnten uns nichts Schöneres und Ergreifenderes wünschen, als das Projekt Pilsen – Kulturhauptstadt Europas  2015 mit dem Erklingen der Glocken zu beginnen. Diese konnten nur dank Großzügigkeit, dem Wohlwollen und dem Zusammengehörigkeitsgefühl der Bürger unserer Stadt in den Turm der Kathedrale gehoben werden.“, sagt der Stellvertreter des Oberbürgermeisters Martin Baxa.

Und der künstlerische Direktor des Projekts, Petr Forman, lädt ein: „Der Platz fasst etwa 15000 Personen. Wir rechnen damit, dass Zehntausende Besucher die festliche Eröffnung auf großflächigen LED-Bildschirmen werden verfolgen können, die in den umgebenden Parks in unmittelbarer Nachbarschaft des zentralen Platzes installiert werden.“  


Quelle: PR - Pilsen 2015